03.05.2019 – von Aline Hagenbuch

Neue Branche – neues Glück

Neue Branche – neues Glück

Unsere Praktikantin, Aline Hagenbuch, wünschte sich mehr Dynamik und Abwechslung, bevor sie bei The PR Factory anfing. Ob sie diese bei uns gefunden hat? Lesen Sie es in ihrem Erfahrungsbericht. 

Mehr Dynamik und Abwechslung – das habe ich mir vom Arbeitsalltag in einer Kommunikationsagentur erhofft. Bevor ich im Sommer 2018 zu The PR Factory stiess, arbeitete ich als Kanzleisekretärin im Bezirksgericht Zürich. Meine Lehre absolvierte ich davor in der Verwaltung der Gemeinde Jonen. Diese liegt im Kanton Aargau, unweit von meinem Wohnort.

Schnelllebige Arbeitstage waren für mich in der Vergangenheit eher selten. In meinem Praktikum sollte sich das ändern. In einer Agentur arbeitet es sich tatsächlich anders als ich es bisher kannte.

Hauptdarstellerin statt Statistin

Bei The PR Factory, die aus weniger als zehn Personen besteht, nehme ich eine andere Rolle ein als bei einem Amt mit 300 Mitarbeitenden. Hier kommt es auf den Einsatz eines jeden Einzelnen an. Entscheidend ist, dass alle mitdenken und Verantwortung für ihre Arbeit übernehmen – auch ich als Praktikantin. So redigiere ich beispielsweise selbstständig Texte, verfasse Medienmitteilungen über neu eingeführte Produkte von Kunden und erteile Druckfreigaben. Dabei arbeite ich stets im Wissen, das ich einen wichtigen Part übernehme und einen Teil zum Erfolg der Agentur beitrage.

Tempo, Tempo, Tempo!

Mit Fristen umgehen? Kein Problem. Hier sorge ich dafür, dass Broschüren pünktlich gedruckt werden, Artikel in der richtigen Ausgabe erscheinen und aktuelle Newsletter verschickt werden. Die Reaktionszeit bei The PR Factory ist um einiges schneller, als ich es mir gewohnt war. Ich befinde mich deswegen jedoch nicht im Dauerstress. Mein Organisationstalent hilft mir, stets den Überblick und einen kühlen Kopf zu bewahren.

Mein Praktikum hat mir einen Einblick in eine spannende und abwechslungsreiche Branche ermöglicht. Ausserdem hatte ich die Chance, die Arbeitsweise einer Kommunikationsagentur kennenzulernen. Darum bin ich froh, dass ich den Wechsel in die Kommunikation gewagt habe und will auch nach meinem Praktikum weiterhin in dieser Branche arbeiten.
Neue Branche – neues Glück